Hospizdienste im Dresdner Umland gGmbH

Historie

Vom ersten Spatenstich zur etablierten Institution

Im Jahr 1993 entschied das Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen e. V., eine Einrichtung zur Versorgung schwerstkranker, pflegebedürftiger Menschen von vollambulant bis vollstationär in der Region Dresden aufzubauen.

Der Antrag auf investive Förderung wurde im Juni 1993 beim Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung gestellt. Unter vielen Mitbewerbern erhielten wir erfreulicherweise den Zuschlag und nach Erfüllung diverser Auflagen (z. B. Abstimmung mit den Krankenkassen zur Regelfinanzierung) bewilligte das BMA am 03.04.1994 unseren Fördermittelantrag. Laut Auflage des BMA, die neue Einrichtung als eine gemeinnützige Gesellschaft und als Pilotprojekt mit Modellcharakter zu gründen, und mit Zustimmung des Dresdner Landkreises wurde am 03.04.1994 die Hospiz-Dienste im Dresdner Umland gGmbH ins Leben gerufen (Gesellschafter: Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen e.V., Landkreis Dresden).  

Am 8.6.1994 erfolgte der symbolische Spatenstich für den Neubau, der als stationäres Hospiz am 29.01.1996 eröffnet wurde.

Die Deutsch Ordens Hospitalwerk GmbH mit Sitz in Weyarn übernahm 1997 die Gesellschafterfunktion an Stelle des Landkreises Dresden. Im Jahr 2000 wechselte der  Gesellschafter erneut und der Deutsche Orden erhielt Anteile an der Hospiz-Dienste im Dresdner Umland gGmbH. Ab Dez. 2007 übernahm das Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen e. V. diese Anteile und ist nunmehr alleiniger Gesellschafter.

Für die Leitung der Hospiz-Dienste im Dresdner Umland gGmbH sind seit der Gründung 1994 Herr Falk Stirner (Geschäftsführer) und Frau Birgit Brühl (Leiterin Hospiz) verantwortlich. Die Hospiz-Dienste im Dresdner Umland gGmbH stehen im Verbund zu den verschiedenen Trägerwerken in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern. Weitere Partner sind unter anderen das Hospiz Bad Berka, die Akademie Rosenhof e. V. in Weimar, der Bertuch Verlag, die Gebäudedienste Landsberg, das Handelshaus Central in Weimar, die Mensch-Innovation-Technik GmbH in Gera, die Weimarer Galerie sowie die Wohnen plus ... Betreuungs- und Service gGmbH in Weimar.


Einweihung des neuen Anbaus

Am 02. Juni 2010 erfolgte die feierliche Einweihung des Anbaues des  Hospizes Radebeul durch den Geschäftsführer des Hospizes Herrn Stirner und der Leiterin des Hospizes Frau Brühl, im Beisein des Oberbürgermeisters der Stadt Radebeul, Herrn Wendsche, sowie vielen geladenen Gästen.


Berufung der Geschäftsführerin

Frau Ute Schlothauer wurde im August 2015 zur Geschäftsführerin der Hospizdienste im Dresdner-Umland gemeinnützige GmbH berufen.


Neue Hospizleitung

Seit 01. Oktober 2017 übernimmt Herr Andreas Rost die Hospizleitung.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden.Einverstanden